Madonna che scappa in piazza

Von der romanischen Kirche “Santa Maria della Tomba” aus beginnt die Prozession mit den Holzfiguren des Auferstandenen und den beiden Aposteln Johannes und Petrus. Die Statue des Auferstandenen bleibt unter dem mittleren Rundbogen des Stauferaquädukts stehen, während die zwei Apostel Johannes und Petrus langsam zum Eingangsportal der Kirche „S.Fillipo Neri“ getragen werden, in der sich die Muttergottesstatue in Trauerkleidung befindet....

Wenn die Kirchentür geöffnet wird, überbringen die zwei Apostel Maria die frohe Botschaft, die ungläubig aus der Kirche tritt und gefolgt von den zwei Aposteln mit einiger Distanz bedächtig Richtung Brunnen geht.

Dort sieht sie den Auferstandenen, befreit sich von ihrem Trauermantel, unter dem ein grünes Kleid zum Vorschein kommt, und läuft zu ihrem Sohn. Die ganze Szenerie wird durch auffliegende Tauben begleitet. Am Ende des Laufes gehen Böllerschüsse los und die Musikkapelle spielt.